Scuola Leonardo da Vinci - Scuola di lingua italiana in Italia

Italienisch-Sprachschule "Scuola Leonardo da Vinci ®"

Italienisch lernen in Florenz, Mailand, Rom und Siena.
Offiziell anerkannt vom Italienischen Kultusministerium.

Scuola Leonardo da Vinci ®

Kunstgeschichte Italiens

Der Kurs beinhaltet Führungen, in denen die Entwicklungen der Kunst in Italien im Verhältnis zu Kunst aus anderen europäischen Ländern besprochen werden. Du bekommst eine Einführung in die wichtigsten künsterlischen Strömungen (Romanik, Gotik, Renaissance, Barock). Du wirst mit den wichtigsten Kunstwerken von Künstlern wie Botticelli, Leonardo, Raphael und Michelangelo bekanntgemacht, während du mehr über die wichtigsten historischen Ereignisse lernst, die die Entstehung der Werke begleiten.

Das Programm besteht aus generellen Informationen und einem vertiefenden Teil. Dieser ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich und beschäftigt sich besonders mit den künstlerischen Entwicklungen der bestimmten Regionen (Florenz, Rom oder Siena).

Für die Teilnahme an diesem Kurs sind Grundstufenkenntnisse im Italienischen Voraussetzung. Der Kurs kann auch für nur eine Woche und mit mindestens drei TeilnehmerInnen veranstaltet werden.

Details zum Programm der Kurse zur Geschichte der italienischen Kunst.

Kunstgeschichte in Florenz

  • Einführung: 
    • Generelles und Geschichtliches;
    • Romanik.
  • Das 13. Jahrhundert:
    • Architektur - die italienische Gotik;
    • Bildhauerei in der italienischen Gotik: von Nicola Pisano bis Arnolfo di Cambio.
  • Die architektonische und städtebauliche Wandlung zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert

  • Florenz und Siena im 14. Jahrhundert:
    • Cimabue und Duccio;
    • Giotto;
    • Simone Martini und die Lorenzetti Brüder;
    • Florenz in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts;
    • Spuren der internationalen Gotik.
  • Brunelleschi und die revolutionäre Erfindung der Perspektive:

    • Die drei Gründerväter der italienischen Renaissance: Brunelleschi, Donatello, Masaccio

  • Die erste Renaissance:

    • Florenz in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts:

  • Florenz in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts:

    • Die kulturelle Umgebung von Lorenzo il Magnifico und Botticelli

  • Leonardo da Vinci

  • Raphael und Michelangelo.

Kunstgeschichte in Mailand

Das Kursprogramm besteht aus zwei Teilen:

  • Theoretischer Unterricht in den Räumlichkeiten der Sprachschule: Einführung in die italienische Geschichte und Kunstgeschichte mit einem speziellen Fokus darauf, wie sich die Kunstepochen auf Mailand ausgewirkt haben
  • Veranschaulichung vor Ort: Diese findet am Ende des Kurses statt und zielt darauf ab, bei Besuchen der künstlerischen Monumente und Kunstwerken Mailands ein tieferes Verständnis der Themen aus dem ersten Teil zu erlangen

Während des Unterrichts legen wir viel Wert auf den Gebrauch von visuellem Material. Mitlhilfe von Abbildungen der Hauptwerke werden die unterschiedlichen Epochen dargestellt (Malerei, Skulptur, Architektur usw.). Unsere LehrerInnen nutzen Fotografien und Videos zur Veranschaulichung.

Beispielprogramm:

  • Von den keltischen Völkern zum Römischen Reich: Die ersten keltischen Siedlungen und die Ankunft der Römer. Die Wiederbelebung der römischen Kultur und die Analyse der ersten Stadtzentren. Analyse von drei Stilen in der Architektur, Basilica S. Lorenzo.
  • Vom frühchristlichen Mailand bis zur Gründung der Kommune: Die Bedeutung von St. Ambrogio, die christliche Kultur und der Einmarsch von Longobard. S. Simpliciano basilica, S. Ambrogio. Analyse der Charakteristika der Romantik in der Architektur.
  • Das mittelalterliche Mailand und das Herrschaftsgebiet der Visconti: Die Visconti Familie. Mailänder mittelalterliche Monumente wie der Mercanti Platz und S. Eustorgio basilica. Generelle Charakteristika der gotischen Architektur und gotische Monumente in Mailand wie der S. Marco Platz und die Duomo Kathedrale.
  • Die Sforza Familie und die Renaissance: Der Hof der Sforza Familie und der Burg Sforza. Analyse und Charakteristika der Geburt der Renaissance in Florenz. Die Renaissance in Mailand inklusive ihrer Künstler, Filarete und Bramante und Bauwerke wie die Santa Maria delle Grazie, Santa Maria, und San Satiro.
  • Leonardo da Vinci: Leben und Werk, seine Zeit in Mailand, die Geschichte und eine Analyse seines einzigartigen Meisterwerks, des letzten Abendmahls.
  • Die spanische Vorherrschaft: die Epoche des Manierismus mit Künstlern wie Caravaggio, Carracci und Rubens. Analyse und Charakteristika barocker Architektur. S. Alessandro, Palazzo Marino, Palazzo del Senato, das Omenoni Haus und Palazzo Durini.
  • Die französische und österreichische Vorherrschaft: Maria Theresia von Österreich und die Reform von Napoleon Bonaparte. Neoklassische Architektur. Palazzo di Brera, Palazzo Reale, La Scala Theatre, Foro Bonaparte, Parco Sempione, Villa Reale, und Arco della Pace.
  • Die Wiederherstellung, die Wiederbelebung des Königreichs Italien: Die österreichische Vorherrschaft und der Kampf um die Unabhängigkeit Italiens während der Herrschaft Garibaldis. Die industrielle Revolution. Bedeutung der Elektrizität. Friedhofsmonumente, Vittorio Emanuele Galeria.
  • Faschismus und Rationalismus: Mussolini und faschistische Architektur in Mailand (Piacentini). Jugendstil. Analyse der Charakteristiken des Rationalismus. Muzio und Giò Ponti. Der Hauptbahnhof, San Babila Square und der Palast der Gerechtigkeit.

Kunstgeschichte in Rom

Begeistert dich das herausragende kulturelle Erbe Italiens? In unseren Kursen zur Geschichte der italienischen Kunst lernst du die Geschichte und den sozialen Hintergrund der Kunst Italiens zu verstehen. Du bekommst eine Einführung in die wichtigsten Kunstepochen (Romanik, Renaissance, Barock, Rationalismus und Moderne), ihre Entwicklung und ihr Verhältnis zu anderer europäischer Kunst. Du lernst die wichtigsten Werke von Künstlern wie Raphael, Michelangelo, Bernini, Borromini und Caravaggio kennen und erfährst, welche historisch wichtigen Ereignisse die Entstehung ihrer Werke begleitet haben.

Das Programm sieht folgende Themenauswahl vor:

  • Einführung: ROM - Die ewige Stadt
  • Antikes Rom:
    • Forum Romanum (Foro Romano);
    • Palatine (Palatino);
    • Foren des römischen Reichs;
    • das Kolosseum;
    • das Capitol.
  • Mittelalterliches Rom:
    • Trastevere;
    • Santa Maria in Trastevere;
    • Basilica Santa Cecilia;
    • Santa Maria in Cosmedin und la “Bocca della verità”;
    • San Clemente.
  • Der Vatikan
    • St. Petrus;
    • St. Petrus Platz;
    • das Vatikan Museum.
  • Barock:
    • Gian Lorenzo Bernini – Piazza Navona, der Elefanten Obelisk, S. Maria sopra Minerva;
    • Francesco Borromini - Francesco Borromini’s S. Ivo alla Sapienza;
    • Michelangelo Merisi da Caravaggio - San Luigi dei Francesi, Sant’Agostino und Santa Maria del Popolo;
    • Galleria Borghese.
  • Roms Rationalismus:
    • EUR.
  • Rom heute:
    • Ara Pacis;
    • Auditorium.

--------------------------------

Nach Rom zu reisen bedeutet, sich mit der Geschichte, der Kunst und der Vielfalt der kulturellen Phänomene zu umgeben.

Unser Kurs zur Geschichte und Kunst in Rom ist eine perfekte Gelegenheit, die Stadt durch den Verlauf der Geschichte in ihrer künstlerischen Entwicklung kennenzulernen. Wir beginnen in der Antike, entdecken die Epoche, indem wir Texte antiker Autoren lesen und uns vor Ort die Bauwerke anschauen, die Jahrhunderte überdauert haben. Anschließend beschäftigen wir uns mit dem Christentum, welches seine Ursprünge in der Stadt hat, indem wir uns Werke christlicher Kunst in den Kirchen anschauen. Danach geht es um die verspielten Werke des Barock und Rokkoko, dekorative Meisterwerke auf den Plätzen und in den Straßen der Stadt. Der Kurs endet mit Werken der Bildenden Kunst und Architektur aus der Zeit nach 1870, als Rom die Hauptstadt Italiens wurde.

Der Kurs zur Geschichte der Kunst in Rom besteht aus Unterricht im Klassenraum sowie Besichtigungen vor Ort, von Werken in der ganzen Stadt. Der Lehrplan ist als Serie gedacht, in der sich die Themen gegenseitig bedingen und miteinander verwoben sind.

Der Unterricht beginnt im Klassenraum. Zur Hilfe nehmen wir uns Texte, Illustrationen und Stadtpläne, die den Ursprung Roms und der Entwicklung durch die Jahrhunderte verdeutlichen.

Rom von seinen Anfängen bis zum Römischen Reich: Unser Fokus liegt auf den Großmonumenten der klassischen Antike, wie dem Forum Romanum, dem Kolosseum und dem Pantheon, die sowohl die politische als auch kulturelle Entwicklung Roms von der Zeit der Republik bis zum Römischen Reich aufzeigen.

Frühchristliches und mittelalterliches Rom (4. bis 13. Jahrhundert): Wir erkunden die Kirchen und Kloster, die dem Christentum zu ihrer visuellen Ausformulierung in Form von Architektur, Mosaiken, Frescos und Altarstücken von Meistern wie Cavallini, Torriti, Rusuti usw. verholfen haben.

Rom und die Renaissance (15. bis 16. Jahrhundert): Wir erleben die weltbekannten Meisterwerke von Michelangelo, Raphael und Bramante in Kirchen und Palästen wie der Vatikan Basilika und der Villa Farnesina ebenso wie die innovativen Stadtgestaltungen wie der Capitoline Piazza und der Via Giulia.

Rom in der Zeit des Barock (17. bis 18. Jahrhundert): Unser Thema ist der Triumph der Fantasie in öffentlichen Brunnen, Palästen und Kirchen, von Bernini und Borromini, mit besonderem Fokus auf der Piazza Navona, Piazza Quirinale und der Spanischen Treppe.

Rom als Hauptstadt (1870) und das faschistische Rom: Wir untersuchen die Zeit, in der Rom zur modernen Hauptstadt wurde und wie später die Umwandlung unter Mussolini vollzogen wurde, beispielhaft ersichtlich am EUR Viertel und dem Forum Italico.

Kunstgeschichte in Siena

Der Zugang erfolgt über klassische Kunstwerke, die größtenteils noch immer in der Toskana erhalten sind. Im Unterricht werden Abbildungen der Kunstwerke betrachtet und biographische Informationen zu den Künstlern geteilt.

Mittelalter
Romanik und Gotik. Der Einfluss von Frankreich und Nordeuropa. Religiöse und öffentliche Architektur in Florenz, Siena, Pisa und Venedig. Kirchen und Rathäuser. Beispiele vor Ort: S. Antimo und S. Galgano. Nicola und Giovanni Pisano und die Kanzel von Pisa, Siena, Pistoia: von der Antike bis zur Gotik: Cimabue, Giotto, Duccio und die Technik des Fresco. Die Basilika S. Franziskus in Assisi

Die Schule von Siena: Malerei des 16. Jahrhunderts
Nach Duccio: Simone Martini, die Lorenzetti Brüder und der Vergleich mit der florentiner Renaissance.
Die Bedeutung der Schule von Siena für die italienische Malerei.

Renaissance
Florenz und das «Quattrocento». Brunelleschi, Donatello, Masaccio, Iacopo della Quercia, die Della Robbia Brüder. Der große Bauauftrag des Baptisteriums und des Doms. Die Meister der Perspektive und die künstlerische Vorherrschaft in Europa. Verschiedene Beispiele von Renaissancekunst in Italien: Mantova, Urbino, Milano, Pienza. Die Bedeutung der Päpste und Mäzenen. Der wachsende Bekanntheitsgrad der Künstler. Neue Techniken: Leinwand, Öl, Druckgraphik. Die Künstlergenies: Michelangelo, Raffaello, Leonardo, Tiziano. Die Antike und die Natur als Inspirationsquellen.

Manierismus
Die Krise des 17. Jahrhunderts in der Architektur, Skulptur und Malerei. Giorgio Vasari, Pontormo, Domenico Beccafumi, Giambologna.

 

 

Italienisch lernen in Italien - Stell uns deine Fragen!

 

 

Lies dir die Erfahrungsberichte unserer ehemaligen Sprachschüler durch!

Der Erfahrungsbericht von Flora Tinoco Da Cunha Valle

flora valle

  • + Name: Flora Tinoco Da Cunha Valle
  • + Land: Brasilien
  • + Kurs: Kunstgeschichte

Meine Erfahrungen mit dem Kunstgeschichtskurs in Rom:

"Eu sempre tive uma voluntade muito grande de aprender italiano e conhecer mais a cultura italiana. Parte do meu encanto com Roma è caminhar e a cada esquina me deparar com obras de arte e arquitetura . Estudar história  da arte na escola foi o complemento ideal para fu poder aproveitar o que via, a aula me deu olhos para compreender o que está na minha frente todos os dias. Agora fu posso reconhecer os períodos da arte que se destacam na cidade e posso dizer que conheço Roma com outra intimidade"

Der Erfahrungsbericht von Felipe Ochoa

Felipe Ochoa - corso di storia dell'arte italiana a Milano

  • + Name: Felipe Ochoa
  • + Land: Irland
  • + Kurs: Kunstgeschichte

Meine Erfahrungen mit dem Kunstgeschichtskurs in Mailand:

"Der Unterricht zur Geschichte der Kunst war einfach nur fantastisch. Ich habe viel über die antike römische und griechische Architektur und die Malerei von der Renaissance bis ins frühe 19. Jahrhundert gelernt. Ich verstehe jetzt mehr von italienischer Kunst und kann mich darüber auch auf Italienisch unterhalten."

Hier klicken, um zu den Erfahrungsberichten zu gelangen.

Italienisch Sprachtest

Du willst dein Italienisch testen? Nichts leichter als das! Mache unseren Online-Test. Er dauert nur ein paar Minuten. Wenn du Hilfe brauchst, Fragen hast oder dir nicht sicher bist, wie du vorgehen sollst, schreibe uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir helfen dir!

Newsletter Leonardo da Vinci

Nichts mehr verpassen und immer auf dem neuesten Stand sein... Bestelle unseren Newsletter!

Kontaktiere uns!

Auf der Website unserer Sprachschule findest du alle nötigen Informationen. Sollten trotzdem noch Fragen offen bleiben, beantworten wir dir diese gern per E-Mail, Telefon oder wir senden dir unsere Broschüre. 

  • Telefon: +39 055 290305

Soziale Netzwerke

Folge uns auf facebook, twitter und anderen sozialen Netzwerken: 
Aktuelle Seite: Home Italienischkurse Sprach- und Kulturkurse Italienische Kunstgeschichte

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our Privacy Policy.

I accept cookies from this site